Konfirmation

Mit dem Konfirmandenunterricht der 3. Oberstufe beginnt auch das letzte kirchliche Ausbildungsjahr für die Jugendlichen. Mit dem Konfirmandenlager und dem feierlichen Konfgottesdienst, welchen die Jugendlichen selber gestalten, bildet es den Höhepunkt der Unterrichtsjahre. Die Jugendlichen erleben in diesem Jahr noch einmal die Kirche in ihrer ganzen Fülle.

Voraussetzung für den Konfirmandenunterricht ist der Besuch des Religionsunterrichts, sowie das Erreichen des erforderlichen pfefferstern Creditsolls.

Grundlagen des Konfirmandenunterrichts gemäss Kirchenordnung:

Art. 76 Aufgabe und Ziel des Konfirmandenunterrichts ist es, den Jugendlichen einen Überblick über die wesentlichen Inhalte des christlichen Glaubens zu vermitteln, sie mit dem Leben der Kirchgemeinde vertraut zu machen und die Fähigkeit zu fördern, bewusst als Christen zu glauben und zu leben.

Art. 77 In den Konfirmandenunterricht wird aufgenommen, wer vorher zwei Jahre Religionsunterricht nach dem Lehrplan der Oberstufe besucht und an Oberstufen-Erlebnisprogrammen mindestens im Umfang des geforderten Besuchsminimums teilgenommen hat. Eine Ausnahme bildet der sonderpädagogische Bereich.